Arbeitsgruppen

Die u.g. Arbeitsgruppen sind schon aktiv, einige noch im Aufbau. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Interesse haben oder aktiv mitgestalten wollen. Die Themen sind von großem wirtschaftlichem Interesse und die DfwG will aktiv an der Gestaltung der Zukunft der Farbe mitarbeiten. Wir möchten vorbereitende Arbeiten für DIN und CIE in der DfwG durchführen und Empfehlungen publizieren.

Die DfwG ist auch das deutsche Spiegelgremium der CIE Div. 1 (Vision and Colour) und CIE Div. 8 (Image Technology).

AG Farbbildverarbeitung

Leitung: Dr.- Ing. Andreas Kraushaar
FOGRA
Tel.: 089/4318-2335
e-mail: kraushaar@fogra.org

Dieser Arbeitskreis  beschäftigt sich mit aktuellen Fragestellungen der Farbbildverarbeitung. Er ist eine Plattform für den Austausch zwischen Experten auf diesem Gebiet und informiert über internationale Aktivitäten (CIE TC 8, Image Technology). Die DfwG ist das deutsche Spiegelgremium der CIE Division 8 Image Technology (Colour Appearance Models, Gamut Mapping, Adaptation under Mixed Illumination Conditions u.a.). Innerhalb der Arbeitsgruppe ist der Softproof-Arbeitskreis seit 2006 auf dem Gebiete der professionellen Bildreproduktion aktiv. Erarbeitet und getestet werden Verfahren und Methoden zur Charakterisierung von Softproof-Arbeitsplätzen zur Sicherung der Qualität einer Farbbildwiedergabe im Vergleich zu einem Original des Bildes.

Diskussionsforum der Arbeitsgruppe

AG Multigeometrie

Leitung : Dr. Alfred Schirmacher
Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)
Tel.: +49-(0)531 592-4510
e-mail: Alfred.Schirmacher@ptb.de

In der Arbeitsgruppe werden Themen aus den unten aufgeführten Gebieten besprochen. Die DfwG ist Stakeholder in einer Reihe verschiedener EU-Forschungsvorhaben mit Bezug zu Themen der AG. In deren Untersuchungen werden u.a. normungstechnische Grundlagen erarbeitet, die in Berichte entsprechender CIE-Arbeitsgruppen einfließen. Über den aktuellen Stand dieser Projekte wird regelmäßig in einer AG-Sitzung im Rahmen der jährlichen Jahrestagung der DfwG berichtet. Darüber hinaus können neue Themen in Online-Diskussionen erörtert werden. Kontakt hierzu erfolgt über die o.a. e-mail-Adresse.

Themen:

  • Gonioreflektometrie
  • Direktionale Reflexionsgeometrien
  • Strahldichtefaktor
  • Leuchtdichtefaktor
  • BRDF
  • “in-plane“ Geometrien
  • “out-of-plane“ Geometrien
  • Reflexionsindikatrix

Informationen:

AG Farbmetrik, Grundlagen

Leitung: Prof. Christoph Schierz
TU Ilmenau
Tel.: +49 (0)3677 60 3731
e-mail: Christoph.Schierz@TU-Ilmenau.de

Im Rahmen der DfwG widmet sich diese Arbeitsgruppe den Grundlagen der Farbmetrik. In der Arbeitsgruppe wurden in der Vergangenheit unter­schiedliche Themen diskutiert. Dazu gehörte der Farbwiedergabeindex zur Beschrei­bung der Güte der Farbwiedergabeeigenschaften von Licht­quel­len, Untersuchungen zur spektralen Empfindlichkeit und Wahrnehmung von Licht­farbenunterschieden sowie die Berechnung von Farbabständen.

Aktuell werden folgende Schwerpunkte gesehen:

  • Beschreibung des Bunttoninhaltes von Weißtönen
  • Neue Farberscheinungsmodelle
  • Experimente und Modellierung der Farbqualität

Die Mitarbeit erfolgt über eine Mailing­liste, die Sie unter https://lists.tu-ilmenau.de/mailman/listinfo/dfwg-agfarbmetrik finden können. Interes­sierte Mitglieder registrieren sich dort einmalig und können die E-Mail-Adresse: DfwG-AGFarbmetrik@tu-ilmenau.de für ihre Beiträge verwenden.

AG Appearance

Leitung: Christian Dietz
Konica Minolta Sensing Europe B.V.
Tel.: +49 (0)89 435 71 56 60
e-mail: Christian.Dietz@seu.konicaminolta.eu

Neben den Farbattributen bestimmen auch weitere Aspekte wie Glanz, Textur oder Transluzens die Erscheinung eines Objektes mit. Eine umfassendere Beschreibung wird unter dem Begriff Appearance zusammengefasst und ist Gegenstand der neu gegründeten Arbeitsgruppe. Die komplexeste Betrachtung „Total Appearance“ ist die Summe der Parameter:

  • Geometrie (Größe und Form),
  • Material (physikalische und optische Eigenschaften, Oberflächen-Textur, Konstruktion, etc.),
  • Beleuchtung (direkte/indirekte Beleuchtung, Lichtfarbe, Umgebung,
    nahe Objekte, etc.),
  • Wahrnehmungstransformationen (Kontrastsensitivität, Tone mapping,
    Adaption, Kontext, etc.),
  • Betrachter (Betrachtungsdistanz, Betrachtungswinkel, physiologische Eigenschaften, etc.)

Erste Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Einheitliche Terminologie und Definition von Begriffen
  • Zusammenarbeit unterschiedlicher Gremien
  • Sammlung von Dokumenten und Informationen als „Appearance-Bibliothek“
  • Erstellung von reproduzierbaren Mustern für Ringversuche

Die Mitarbeit erfolgt über eine Mailing­liste, die Sie unter http://lists.fogra.org/listinfo/ag_appearance finden können. Interes­sierte Mitglieder registrieren sich dort einmalig und können die E-Mail-Adresse: ag_appearance@lists.fogra.org für ihre Beiträge verwenden.